Sortenblatt
Kaiser Alexander
Einzelfrucht am Baum Kaiser Alexander
Herkunft
Kreuzung unbekannt, wahrscheinlich in Südrussland entstanden, wurde um 1820 in England eingeführt und verbreitete sich von dort aus
Synonyme
Albertin, Alexander, Allerweltsapfel, Aporta Nalivia, Aubertin Beauty of Queen, Belle de Bruxelles, Belle d' Orléans, Comte Woronzoff, Corail, Empereur Alexandre I, Empereur de Russie, English King, Fin d'Automne, Grand Alexandre, Gros Alexandre, Jolly Gentleman, Korallenapfel,Napoleon, Pfundapfel, Phoenix, Pomona Britannica, Président Napoléon, Russian Emperor, Stoke Tulip, Wunderapfel
Agronomisches Profil
Blüte: mittel, diploid 
Wachstum: mittel 
Anfälligkeit: n. v. 
Ertragsleistung: mittlerer Ertrag, neigt nicht zu Alternz, neigt nicht zu Vorerntefruchtfall 
Erntezeitpunkt: 6-4 Wochen vor Golden Delicious 
Frucht
Größe und Form: sehr groß, breit kugel-kegelförmig, abgeplattet kugelförmig 
Grund- und Deckfarbe: grüngelbe Grundfarbe; rote, dunkelrote, marmorierte, verwaschene Deckfarbe; hoher Deckfarbenanteil (75 %) 
Anfälligkeit Berostung: geringe Berostung in Kelch und/oder Stielgrube (<5%) 
Fruchtfleischfestigkeit: 4,9-6,3 kg/cm² zur Ernte 
Neigung zur Verbräunung des Fruchtfleisches: n. v. 
Zuckergehalt: 11,4-13,2 °Brix zur Ernte 
Säuregehalt: 6,5-8,6 g/L MA zur Ernte 
Polyphenolgesamtgehalt1: n. v. 
TAC1: n. v. 
Anthocyangehalt2: n. v. 
Vitamin C1: n. v. 
Pektine1: n. v. 
Geschmack: n. v. 
Lagerung: n. v. 
Besonderheiten: n. v. 
Saftherstellung
Ausbeute: n. v.  
Stabilität der Farbe: n. v. 
Zuckergehalt: n. v. 
Säuregehalt: n. v. 
pH Wert: n. v. 
Polyphenolgesamtgehalt: n. v. 
TAC: n. v. 
Anthocyangehalt2: n. v. 
Vitamin C: n. v. 

Fotogalerie


1 nach 2-monatiger Lagerung im normalen Kühllager
2 nur bei rotfleischigen Sorten