Sortenblatt
Köstlicher
Einzelfrucht Köstlicher
Herkunft
Zufallssämling, in Italien entstanden, war um 1900 in Südtirol verbreitet zu finden und war an dessen Obstexporten wesentlich beteiligt, der in Tirol verwendete Namen Köstlicher wurde vom Bozner Obstbaufachmann Carl von Zallinger verliehen
Synonyme
Cosenza Gentile, Der Ausgezeichnetste, Köstlicher, Köstlichster von Zallinger, Napoleon Carla Cosenza, Zallinger Apfel
Agronomisches Profil
Blüte: mittel, diploid 
Wachstum: mittel 
Anfälligkeit: n. v. 
Ertragsleistung: mittlerer Ertrag, neigt nicht zu Alternz, neigt zu Vorerntefruchtfall 
Erntezeitpunkt: 2-0 Wochen vor Golden Delicious 
Frucht
Größe und Form: mittel, kegelförmig 
Grund- und Deckfarbe: weisslich-grüne Grundfarbe; rote, verwaschene Deckfarbe; geringer Deckfarbenanteil (25 %) 
Anfälligkeit Berostung: keine Berostung 
Fruchtfleischfestigkeit: 6,9-8,2 kg/cm² zur Ernte 
Neigung zur Verbräunung des Fruchtfleisches: starke Oxidation 
Zuckergehalt: 11,0-12,0 °Brix zur Ernte 
Säuregehalt: 3,4-4,2 g/L MA zur Ernte 
Polyphenolgesamtgehalt1: n. v. 
TAC1: n. v. 
Anthocyangehalt2: n. v. 
Vitamin C1: n. v. 
Pektine1: n. v. 
Geschmack: n. v. 
Lagerung: n. v. 
Besonderheiten: n. v. 
Saftherstellung
Ausbeute: geringe Ausbeute  
Stabilität der Farbe: starke Oxidation bei der Saftherstellung 
Zuckergehalt: n. v. 
Säuregehalt: n. v. 
pH Wert: n. v. 
Polyphenolgesamtgehalt: n. v. 
TAC: n. v. 
Anthocyangehalt2: n. v. 
Vitamin C: n. v. 

Fotogalerie


1 nach 2-monatiger Lagerung im normalen Kühllager
2 nur bei rotfleischigen Sorten